Willkommen
  Aktuelles
  Newsletter
  Projektdatenbank
  Projektförderung
  Innovationspreis der Sparkasse
  >Alles was ich bin<
  >Comic macht Schule<
  Forum kult. Bildung
  Projektberichte
  Institutionen
  Links zum Thema
  Impressum/Kontakt
Am Anfang war das Feuer...
Ein museumspädagogisches Programm für Schulen und Museen zur Unterrichtseinheit „Steinzeit“



Veranstalter: Pfalzmuseum Forchheim
Kunst-/Kultursparte: Naturwissenschaft / Technik
Schulart/Bildungseinrichtung: Realschule
Zentrales Thema: Leben in der Steinzeit
Jahrgangsstufe/Alter: alle Jahrgangsstufen
Schulfach: Geschichte, Heimat- und Sachunterricht
Lehrplanbezug: Jh. 5: Menschen in der Frühzeit: wandernde Jäger und Sammler; gegenständliche Überreste aus der Steinzeit beschreiben, zeichnen u. ihre Funktion bestimmen
Jh. 6: Leben in der Alt- und Jungsteinzeit; Abenteuer Archäologie: Bodenfunde zum Sprechen bringen; Regionalgeschichte: Was erinnert in unserer Heimat an die Steinzeit?
Zielsetzung: Verständnis erwecken für die Anforderungen, die der Mensch in der Steinzeit zur Überlebenssicherung bewältigen musste.
Beschreibung:
Auf einer „Reise in die Steinzeit“ können die Schüler/innen die Lebensweise, Techniken und Werkzeuggebrauch des altsteinzeitlichen Menschen kennen lernen. Nach einer Einführung, bei der auch ein Blick auf archäologische Arbeitsweisen geworfen wird, werden verschiedene Stationen durchlaufen. Hierbei erhalten die Schüler/innen vielfältige Möglichkeiten, Steinzeit zu erleben und zu erproben. So wird die Technik des Feuerbohrens vorgestellt, das Arbeiten mit der Feuersteinklinge geübt, eine der ersten vom Menschen entwickelten und gebrauchten Jagdwaffen, die Atlatl, ein Wurfspeer, in ihrem Gebrauch erprobt und schließlich steinzeitlicher Schmuck hergestellt.

Das Projekt wird durchgeführt in Kooperation mit:
AGIL - Büro für angewandte Archäologie
Projektform(en): Exkursion
Projektzeit(en): ca. 2 Stunden
Projektort(e): Pfalzmuseum und Pfalzgraben
Am Projekt Beteiligte: Eine Schulklasse, Lehrer/innen, ein(e) AGIL-MitarbeiterIn
Kosten: 4 € pro Person (Mindestteilnehmerzahl: 20)
Ergebnissicherung: Fragebogenerhebung
Partner: AGIL - Büro für angewandte Archäologie
Schranne 4c
96049 Bamberg
Ansprechpartner: Dr. Jost Lohmann
Dipl.-Päd Simone Famulla
Tel. 09 51/5 19 03 89
Fax 09 51/5 19 03 98
E-Mail: AGIL-@web.de
www.agil-bamberg.de
Kontakt: Pfalzmuseum Forchheim
Kapellenstr. 16
91301 Forchheim
Ansprechpartner: Britta Kaiser
Telefon: 09191/714-351/-327/-384
kaiserpfalz@forchheim.de
www.forchheim.de