Willkommen
  Aktuelles
  Newsletter
  Projektdatenbank
  Projektförderung
  Innovationspreis Sparkasse Erlangen
  >Alles was ich bin<
  >Comic macht Schule<
  Forum kult. Bildung
  Projektberichte
  Institutionen
  Links zum Thema
  Impressum/Kontakt
Forum kulturelle Bildung

Der KS:ER – Kulturservice Erlangen für Schulen und Kitas nimmt im Bereich Kulturelle Bildung in Erlangen eine wichtige Schnittstellen- und Vermittlungsfunktion ein, bietet eine umfangreiche Projektdatenbank an, derer sich Schulen und Kindertageseinrichtungen bedienen können und schafft darüber hinaus auch einen Ort der Diskussion, des Austausches und der Vernetzung.

In Form von gezielten Veranstaltungen wie dem KS:ER-Praxistag und KS-Foren bietet der KS:ER – KULTURSERVICE ERLANGEN FÜR SCHULEN UND KITAS einen Rahmen für die zukunftsorientierte Diskussion um kulturelle Bildung und Kulturpädagogik in Erlangen.




Archiv Frühere Praxistag


Freitag, 16. September 2016 | 13.00 bis 18.00 Uhr
Freizeitzentrum Frankenhof | Südliche Stadtmauerstr. 35 | Erlangen


4. KS:ER-PRAXISTAG

OUT OF SCHOOL - LERNEN AN ANDEREN ORTEN
Außerschulische Lernorte für alle Schularten


Mit Verleihung des KS:ER-Innovationspreises der Sparkasse Erlangen

Zum 4. Mal lädt der KS:ER – Kulturservice Erlangen für Schulen und Kitas im Kulturamt der Stadt Erlangen zum Praxistag ein. Seit 2010 begleitet der KS:ER mit regelmäßigen Veranstaltungen den Diskurs über die kulturelle Bildung in Erlangen.

Beim diesjährigen KS:ER-Praxistag steht das Thema außerschulische Lernorte im Mittelpunkt. Außerschulische Erfahrungen in direktem Kontakt mit Mitmenschen oder der Umwelt verändern sich, an ihre Stelle treten zunehmend Medien, die Informationen und Erfahrungen „aus zweiter Hand“ vermitteln. Den Klassenraum zu verlassen und andere Lern- und Erfahrungsräume aufzusuchen ermöglicht gemeinsames Entdecken und Erforschen vor Ort, Sinneswahrnehmung und Erkenntnis.

Projektanbieter stellen ihre Einrichtung anhand von konkreten Angeboten für Grundschule bis Gymnasium vor. Die Angebote richten sich auch an die höheren Jahrgänge der weiterführenden Schulen u. a. die gymnasiale Oberstufe. Besonderes wünschenswert wären für die anbietenden Einrichtungen Kooperationen mit zukünftigen P-Seminaren. An Infotischen in der Kaffeepause ist Zeit für weitere Rückfragen und persönliche Gespräche mit den Projektanbietern.

Alle Anbieter sind in der Projektdatenbank des „KS:ER“ zu finden (www.ks-er.de) und können von Schulen, Horten, Kindertageseinrichtungen und Einrichtungen der Jugendarbeit angefragt und gebucht werden.



3. KS:ER Praxistag am Freitag, 11. Juli 2014 von 13.00 bis 18.00 Uhr
Freizeitzentrum Frankenhof, Südliche Stadtmauerstr. 35, 91054 Erlangen

GANZ KONKRET: KULTURPROJEKTE FÜR SCHULEN UND KITAS
Projektanbieter stellen sich vor
Mit Verleihung des KS:ER-Innovationspreises der Sparkasse Erlangen


Der „KS:ER – Kulturservice Erlangen für Schulen und Kitas“ im Kulturprojektbüro der Stadt Erlangen begleitet seit 2010 mit regelmäßigen Veranstaltungen den Diskurs über die kulturelle Bildung in Erlangen. Bisher standen mit Fachvorträgen und Diskussionen Themen wie "Kooperationsprojekte Kunst.Kultur.Schule.Kita." und "Herausforderung Ganztagsschule" im Fokus der Praxistage.

In diesem Jahr präsentiert der KS:ER-Praxistag konkrete Beispiele aus der Praxis der Zusammenar-beit zwischen Kulturschaffenden und Bildungseinrichtungen. Er bietet an diesem Nachmittag sechs Akteuren aus dem Kulturbereich eine Plattform, ihre Projektangebote für Schulen und Kitas vorzustel-len. Die Angebote zeigen die Bandbreite der verschiedenen Kultursparten, die Vielfalt der Ideen und der pädagogischen Umsetzung. Dabei sind Projekte aus Tanz und Theater, Literatur, bildender Kunst, Musik etc. In den Pausen bleibt Zeit zum Kennenlernen, Austauschen und persönlichen Gesprächen.

Der KS:ER-Praxistag richtet sich an Schulleitungen und Lehrkräfte an Grund-, Mittel- und weiterführenden Schulen, Pädagogen und Kulturschaffende. Der KS-ER-Praxistag gilt als Fortbildungsveranstaltung. Eine Teilnahmebestätigung kann auf Wunsch ausgestellt werden.

Im Anschluss an den „KS:ER-Paxistag“ um ca. 16:30 Uhr findet die
Verleihung des „KS:ER Innovationspreises der Sparkasse Erlangen für herausragende kultur-pädagogische Projekte“ statt.

Der mit insgesamt 3.000 € dotierte Preis geht an drei Projekte, die die Jury aus insgesamt 22 eingereichten Bewerbungen ausgewählt hat, und im Anschluss an den KS:ER–Praxistag prämiert werden.

Die Preisträger sind „Rollenspiele“ (Ernst-Penzoldt-Mittelschule), Ausstellungsprojekt im Stadt-mueseum zu „Mein interkulturelles Erlangen“ (Loschge-Grundschule) und „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ (Ohm-Gymnasium). Das Projekt „Musikkindergarten nach Daniel Barenboim“ (Spielstube Röthelheimpark) erhält einen „Anerkennungspreis“, den das Kul-turprojektbüro der Stadt Erlangen vergibt.

Herzlichen Glückwunsch den Preisträgern! Das Geheimnis um das „Ranking“ (1. Preis: 1.500 €, 2. Preis: 1.000 €, 3. Preis: 500 €) wird jedoch erst bei der Preisverleihung gelüftet.

Es wird um Anmeldung bis zum 9. Juni 2014 gebeten.

Das Anmeldeformular und weitere Informationen zum Programm des Praxistages finden Sie im Flyer. Dieser liegt in den bekannten Auslagestellen aus und steht als PDF zum Download bereit.


3. KS:ER-Praxistag-Faltblatt - Programm und Anmeldung (pdf)







2. KS:ER Praxistag am Freitag, 19. Oktober 2012
HERAUSFORDERUNG "GANZTAGSSCHULE" - (K)EIN PLATZ FÜR KULTURELLE BILDUNG?
Argumente - Praxisbeispiele - Fördermöglichkeiten
Zeit: 13:00 bis 17:30 Uhr
Ort: Lesesaal des Stadtarchivs, Luitpoldstr. 47, 91052 Erlangen


Der diesjährige KS:ER-Praxistag stellt das Thema „Kulturelle Bildung im Ganztag“ ins Zentrum. In Bayern existieren bisher keine staatlichen Ganztagesschulen, sondern lediglich Ganztagszweige mit ihren unterschiedlichen Formen des Ganztagsbetriebs. In Erlangen sind neben der Mittagsbetreuung an Grundschulen an allen Schularten entweder gebundene oder offene Ganztagsklassen eingerichtet. Ganztagesschule erfordert ganzheitliche Bildungskonzepte, deren Gelingen und deren Umsetzung nicht von einer Institution allein geleistet werden kann. Aus organisatorischen wie inhaltlich-pädagogischen Gründen sind Ganztagsschulen dabei auf externe Partner angewiesen.

Im Hinblick auf die kulturelle Bildung stellt das Ganztagsschulangebot, in welcher Form auch immer, ob gebunden oder offen, eine Herausforderung für Schulen und auch für Kultureinrichtungen, Kulturanbieter und Kulturschaffende dar. Das Ganztagsschulmodell eröffnet die Möglichkeit einer kontinuierlichen Zusammenarbeit zwischen Schule und Kultureinrichtung. Unterschiedliche Formen kultureller Bildung können stärker als bisher in die Schulen hineingetragen werden. Kulturelle Bildung vermag zum einen Unterrichtsinhalte zu ergänzen und zu vertiefen, zum anderen Kompetenzen zu vermitteln, die in formalisierten Bildungsprozessen häufig zu kurz kommen wie z. B. alle kreativen Fähigkeiten. Darüber hinaus bieten außerschulische Angebote die Möglichkeit einer verstärkten Förderung nach Neigung und Begabung.

Als Referentin für den KS:ER-Praxistag konnte Gisela Wibbing gewonnen werden. Seit Februar 2010 ist sie Referentin im Team der Arbeitstelle Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW. Als Lehrerin mit den Fächern Deutsch und Musik, hat sie zuletzt eine Realschule im Regierungsbezirk Detmold geleitet und als solche die kulturelle Bildung durch die Kooperation mit außerschulischen Partnern in die Schule hineingeholt. Als Moderatorin hat sie vielfältige Erfahrungen in der Fortbildung von Lehrkräften und in der Beratung von Schulen.


Der KS:ER-Praxistag richtet sich an Schulleitungen und Lehrkräfte an Grund-, Mittel- und weiterführenden Schulen, Pädagogen und Kulturschaffende.
Der KS-ER-Praxistag gilt als Fortbildungsveranstaltung. Eine Teilnahmebestätigung kann auf Wunsch ausgestellt werden.
Anmeldungen bis 16. Oktober 2012 an das Kulturprojektbüro, Geschäftszimmer T. 1408, E-Mail: ruth.galster@stadt.erlangen.de




Rückblick: 1. KS:ER-Praxistag am 19. November 2011
"COME TOGETHER" - Kooperationsprojekte Kunst.Kultur.Schule.Kita.

Zum Bericht