Willkommen
  Aktuelles
  Newsletter
  Projektdatenbank
  Projektförderung
  Innovationspreis Sparkasse Erlangen
  >Alles was ich bin<
  >Comic macht Schule<
  Forum kult. Bildung
  Projektberichte
  Institutionen
  Links zum Thema
  Impressum/Kontakt
Aktuelles

Comic macht Schule 2018

Zwischen Ostern und Pfingsten heißt es an vielen Erlangen Schulen wieder "Comic macht Schule". Auch in diesem Jahr werden rund 190 Kinder und Jugendliche aus Erlanger Schulen im Vorfeld des 18. Internationalen Comic-Salons in mehrtägigen Workshops mit renommierten Comic-Künstlern an die Kunst des „Geschichtenzeichnens“ herangeführt.

Die gemeinsame thematische Klammer aller Workshops ist die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen, Schwerpunkt in diesem Jahr ist die Auseinandersetzung mit dem Thema „Gesundheit“.

>>> mehr


Kunstpalais

4. März bis 21. Mai 2018
altered states - Substanzen in der zeitgenössischen Kunst


Seit jeher nehmen Menschen Substanzen zu sich, die nicht der Nahrungsaufnahme dienen – zur Heilung, zum Rausch, zur Bewusstseinserweiterung, in religiösen Ritualen, zur Selbstoptimierung, aus Protest und Langeweile. Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass sich die Motive für den Konsum und damit die gesellschaftliche Bedeutung einer Substanz verändern können.

Die internationale Gruppenausstellung im Kunstpalais zeigt Künstler*innen, die sich in unterschiedlichsten Medien dem Thema Substanzen nähern. In Fotografie, Video, Plastik, Installation und Performance wird das diskursive Feld weit gesteckt. Die Ausstellung hinterfragt den gesellschaftlichen Umgang mit und die Sicht auf Substanzen kritisch und beleuchtet die globalen Konsequenzen wie möglichen Potentiale.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler: Daniel García Andújar, Cassils, Rodney Graham, Sidsel Meineche Hansen, Carsten Höller, Joachim Koester, Mary Maggic, Joanna Rajkowska, Thomas Rentmeister, Marten Schech, Jeremy Shaw und Suzanne Treister.

Kunst erleben und vermitteln!
Führungen und Workshops für Grund- und weiterführende Schulen, Kindergärten und Horte.
Informationen für Pädagog*innen

Kunstpalais, Marktplatz 1, 91054 Erlangen
Tel. 09131/86-2735; Fax 09131/86-2117; eMail: info@kunstpalais.de
Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag, 10–18 Uhr, Mittwoch, 10–20 Uhr
Eintritt: 4 €, ermäßigt 2 €

www.kunstpalais.de




Stadtmuseum Erlangen
27. März – 19. Mai 2018
Eintritt frei – in Erlangens Geschichte


Während der Pause zwischen zwei Sonderausstellungen ist der Eintritt ins Stadtmuseum stets frei – somit eine gute Gelegenheit, dessen Schausammlung wieder einmal ganz für sich wahrzunehmen.

In fünf Abteilungen vermittelt diese Erlangens Geschichte vom Auftreten der ersten Menschen in der Region bis ins 20. Jahrhundert. Im Zentrum steht die Barockstadt mit den hugenottischen Handwerken und Manufakturen, mit Residenz und Universität. Weitere Themen sind die Umbrüche des Industriezeitalters wie auch der Stadtgesellschaft seit dem Kaiserreich im Kontext der deutschen Geschichte. Der Rundgang endet mit der Entwicklung zur Siemensstadt nach dem Zweiten Weltkrieg.
mehr >>>


Museumspädagogik
für Schulen und pädagoschische Einrichtungen


Das Museum ist ein Lernort, an dem junge Menschen sich Kenntnisse über ihre Stadt, die Region und die Welt aneignen können. Voraussetzung dafür ist ihre selbsttätige, gedankliche und praktische Auseinandersetzung mit den ausgestellten Objekten. Die Museumspädagogik regt dabei die Imaginationsfähigkeit des jungen Publikums an. Historische Inhalte werden auf die eigene Lebenswelt bezogen und gegenwartsnah thematisiert. Ebenso fördert die Kunstbetrachtung neben dem reinen Sachwissen die persönliche Sichtweise. Die kreative Arbeit findet in überschaubaren Gruppen statt. Auf Wünsche der Lehrkräfte wird eingegangen. Auch sind Kombinationen von Angeboten möglich.

Informationen zum museumspädagogischen Angebot

Stadtmuseum Erlangen, Martin-Luther-Platz 9, 91054 Erlangen
Tel. 09131 86-2408 / -2300; eMail: stadtmuseum@stadt.erlangen.de
Öffnungszeiten: Di/Mi/Fr 9 - 17, Do 9 - 20, Sa/So 11 - 17 Uhr

www.stadtmuseum.de




Theater Erlangen

Stücke 2018/2019 für Schulen und Kitas

Es war einmal ... 2 - Kindergeschichten neu erzählt (3-7 Jahre)
>>>mehr

Es war einmal ...3 - Kindergeschichten neu erzählt (3 - 7 Jahre)
>>>mehr

Um die Ecke - Entdeckerstück von Bernhard Studlar (ab 4 Jahren)
>>>mehr

Rauschen (mobil) - Ein philosophisch-wissenschaftliches Stück über das Hören (ab 10 Jahren)
>>>mehr

Huck Finn (mobil) - Ein Klassenzimmerstück über den Wert der Freiheit (ab 10 Jahren)
>>>mehr

Malala - Mädchen mit Buch (mobil) - von Nick Wood, mobiles Klassenzimmerstück (ab 12 Jahren)
>>>mehr

Die Leiden des jungen Werther - nach Johann Wolfgang von Goethe (ab 14 Jahren)
>>>mehr

Tschick - Live-Hörspiel mit Video nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf (ab 14 Jahren)
>>>mehr

Klamms Krieg (mobil) - von Kai Hensel (ab 15 Jahren)
>>>mehr

Ansprechpartnerin für Schulen, Kindergärten,
Kindertagesstätten und Horte:
Antonia Ruhl, Tel. 09131/86-1965
antonia.ruhl@stadt.erlangen.de

Ansprechpartnerin für die Buchung mobiler Stücke:
Susanne Ziegler, Tel. 09131/86-2185,
E-Mail: susanne.ziegler@stadt.erlangen.de

www.theater-erlangen.de





FÖRDERUNG


"Kultur macht stark"

Ab 1. Mai hat Bayern eine eigene Servicestelle „Kultur macht stark“. Das Angebot wird in enger Kooperation von Museumspädagogischem Zentrum (MPZ) und Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V. (LKB) umgesetzt. Die neue Servicestelle erleichtert Kultureinrichtungen, Initiativen, Schulen, Kitas, Jugendzentren und anderen Akteuren, die sich in der Kulturellen Bildung engagieren,den Weg zur Projektfinanzierung. Dazu informiert sie zu Fördermöglichkeiten sowie Antragsstellung und veranstaltet fachliche Netzwerk-Fachtage in allen Regionen Bayerns.

Auftaktveranstaltung der bayerischen Servicestelle “Kultur macht stark”
am 12. Juli 2018 in München

Das Kick-Off mit Informationen rund um die Neuauflage des Förderprogramms, Vernetzungsforen und Workshops findet in den Räumen des Museumspägagogischen Zentrums (MPZ) statt. Bitte merken Sie sich den Termin vor. Details zu Programm und Anmeldung folgen demnächst an Sie persönlich, wenn Sie eine kurze Interessensbekundung an kulturelle.bildung@mpz.bayern.de senden.



"Ich mach dich gesund!"
Netzwerk STADTKULTUR startet neues Projekt zur kulturell-künstlerischen Bildung für 2017 bis 2019


Das Projekt unter der Trägerschaft des Netzwerks STADTKULTUR findet in den Schuljahren 2017/18 und 2018/19 statt und nimmt das Thema Gesundheit sowie die gesundheitsfördernde Wirkung der Künste in den Blick.

In Workshops, die von professionellen Künstler*innen aller Sparten angeleitet werden, setzen sich Schüler*innen aus Schulen aller Schularten mit dem Thema Gesundheit auseinander. Durch aktives Gestalten und eigenes Erleben werden nachhaltige Erfahrungen ermöglicht. Die Projekte können bezuschusst werden.

Das Projekt wird als Wertebündnisprojekt gemeinsam mit dem Bayerischen Städtetag, dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und der Gorilla gGmbH durchgeführt. Gefördert wird das Projekt durch den Kulturfonds Bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Weitere Informationen unter:
ich mach dich gesund



STORYBOX — Medienprojekt für 12- bis 17-jährige Erlanger Jugendliche
im Jugendtreff Fuchsenwiese

Die storybox bietet eine Plattform für Jugendliche. Hier können sie ihre Meinung sagen, können über ihre Träume, Erwartungen, Ziele sprechen, sich zum Stadtgeschehen äußern und ihre Wünsche einbringen.

Die storybox ist ein gefördertes Projekt des Bundesministerium für Bildung und Forschung (Kultur macht stark: Jugend ins Zentrum) und wird von der Bundesvereinigung soziokultureller Zentren durchgeführt. Das Kulturzentrum E-Werk ist mit der Idee „storybox“ ausgewählt worden.

Weitere Informationen zum Projekt "storybox"

Die storybox ist mobil und kann ausgeliehen werden.
Sie möchten die storybox an Ihre Schule holen? Bei Interesse melden Sie sich bei:
Verena Bäumler, E-Werk, Telefon 09131-800552 oder verena.baeumler@e-werk.de




FORTBILDUNGEN / TAGUNGEN / KONGRESSE


3. und 4. Mai 2018 in Stuttgart
2. Bundeskongress Kulturelle Schulentwicklung
„Kooperation: eine Frage der Haltung“


Schule-Kultur-Kooperationen werden immer mehr zur gelebten Praxis und münden in Prozesse der kulturellen Schulentwicklung. Dies setzt interprofessionelles Arbeiten und kooperatives Handeln voraus. Um dieses Thema dreht sich der 2. Bundeskongress Kulturelle Schulentwicklung.
Weitere Informationen
hier


„Perspektiven wechseln. Chancen schaffen“ - Kulturelle Bildung und ganztägige Bildung gehören zusammen“
BKJ-Tagung am 17. März in Remscheid

Die Mitglieder der BKJ haben die Stellungnahme Zukunft Ganztag? Bildung kinder- und jugendgerecht gestalten, die die Grundsätze für eine gute Ganztagsbildung darlegt, am 17. März in Remscheid verabschiedet. Sie fordern darin eine jugendpolitische Perspektive für die im Koalitionsvertrag der Bundesregierung angekündigte Offensive für ganztägige Bildung. Einen Rückblick zur diesjährigen bundesweiten BKJ-Tagung „Kulturelle Bildung und ganztägige Bildung gehören zusammen“ finden Sie
hier



AUSSCHREIBUNGEN/WETTBEWERBE


MIXED UP Wettbewerb 2018
Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften


Neues Jahr – neue Chance: Der Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften sucht bis zum 15. Mai 2018 wieder Kooperationen zwischen Akteuren der kulturellen Kinder- und Jugendbildung und Schulen bzw. Kindertagesstätten, die sich mit gemeinsamen Projekten für mehr Teilhabe, Jugendgerechtigkeit und eine qualitätsvolle Ganztagsbildung einsetzen – lokal wie international.
Informationen zur Teilnahme



Gerne können Sie uns auch Ihre Termine, Veranstaltungen, Aktionen etc. mitteilen, soweit Sie einen größeren Adressatenkreis betreffen.

Bitte senden Sie die Informationen an:
info@ks-er.de



Archiv 2010

Archiv 2011

Archiv 2012

Archiv_2014

Archiv_2015